Jessica Biel:
Enthüllt grausame Wahrheiten

Jessica Biel (Foto: HauptBruch GbR)

Jessica Biel dekoriert ihren Weihnachtsbaum mit Barbie-Köpfen. Eigener Aussage zufolge enthauptete die Hollywood-Schauspielerin als Kind mit Vorliebe ihre Puppen und nutzte die verstümmelten Körperteile anschließend als Weihnachtsschmuck.

Wie sie nun zu Gast bei Talkshow-Moderator Conan O’Brien enthüllte, hat sie mit dieser Tradition bis heute nicht gebrochen. „Meine Barbie-Puppen haben nie lange gehalten“, gestand die inzwischen 30-jährige Schönheit und hielt nicht mit grausigen Details zurück

„Ich habe sie stets verstümmelt, indem ich ihre Köpfe abriss, ihr Haar abschnitt, sie mit Filzstiften bemalte und sie dann auf die Beleuchtung des Weihnachtsbaums aufspießte. Dann haben sie wie dämonische Köpfe geleuchtet. Meine Eltern standen dem sehr offen gegenüber!“

Obwohl sie befürchtet, mit diesem Geständnis Zweifel an ihrer geistigen Gesundheit zu wecken, bewahrt Biel die Überreste ihrer Puppen bis heute auf. „Damals hat sowas niemanden gekümmert“, so die frischgebackene Ehefrau von Popstar Justin Timberlake. „Inzwischen würde ich für sowas auf jeden Fall in Schwierigkeiten geraten. Zu Hause kommen sie trotzdem noch jedes Jahr auf den Weihnachtsbaum.“

Auch in anderer Hinsicht führte sich die Schauspielerin in jungen Jahren alles andere als mädchenhaft auf. So war damals Indiana Jones ihr großes Vorbild. „Ich wollte wie er sein. Ich wollte wegen ihm Archäologin werden. Dann erklärte mir mein Vater, dass man als Archäologin in einem Haufen Dreck rumbuddelt und nicht mit einer coolen Peitsche und einem Helferlein von Seil zu Seil schwingt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.