50 Cent:
Chefberater Eminem

50 Cent lässt sich nur von Eminem etwas sagen. Der US-amerikanische Rapper gibt nicht viel darauf, was irgendjemand zu seiner Musik sagen könnte, vertraut allerdings stark auf die Meinung seines erfolgreichen Kollegen.

„Ich kann keine konstruktive Kritik von jemandem annehmen, wenn ich mir nicht sicher bin, was seine Absichten sind“, verrät 50 Cent im Gespräch mit „MTV News“. „Aber wenn jemand meine gesamte musikalische Karriere hindurch in meiner Ecke war, werde ich dies sagen: Dre hat in meiner Karriere wundervolle Sachen für mich getan, aber die Idee, mit 50 Cent zu arbeiten, kam von Eminem.“

Auch bei seinem aktuellen Album „Street King Immortal“, das im kommenden Jahr erscheint, erwies sich Eminem als eine riesige Hilfe und brachte ihn immer auf neue Ideen, schwärmt 50 Cent.

Eminem selbst ist derweil davon überzeugt, seinem Kollegen das Geschäft nicht mehr erklären zu müssen. „Fif weiß, was er tut, deshalb muss ich ihm nicht wirklich viel erzählen“, fügt der 40-Jährige an. „An diesem Punkt in seiner Karriere hat er genug gemacht, [sodass] er mir einfach die Platte bringt und ich will irgendwie immer meine Meinung abgeben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.