Brad Pitt:
Wäscht seine Hände in Unschuld

Brad Pitt wird für das Historiendrama „Pontius Pilatus“ in die Rolle des Mannes schlüpfen, der Jesus zum Tod verurteilte. Wie die Webseite„Deadline“ berichtet, befindet sich der 49-jährige Star aktuell mit den Machern des Streifens in Verhandlungen, in dem es um Pontius Pilatus – den aus der Bibel bekannten Statthalter in Judäa – gehen wird.

Laut der Passionsgeschichte sprach dieser das Urteil aus, das zur Kreuzigung des christlichen Heilands führte.

Das Drehbuch stammt aus der Feder von Vera Blasi, die sich bei ihrer Fassung allerdings nicht streng an die biblische Vorlage hielt. Stattdessen wird der Film einen genaueren Blick auf Pilatus selbst werfen, der dem Bericht zufolge als stolzer, kompetenter römischer Soldat beschrieben wird, dessen Arroganz und Uneinsichtigkeit dazu führen, dass er katastrophale Entscheidungen trifft.

Es heißt zudem, dass weitere Figuren des Neuen Testaments – darunter Johannes der Täufer, Salome, Maria Magdalena und Caligula in Erscheinung treten werden.

Blasi selbst äußerte sich bereits in der Vergangenheit zu ihrer Version der bekannten Bibelgeschichte und sagte: „Wir haben die verfügbaren Fakten aus den römischen und jüdischen Geschichtsbüchern und wir haben die vier Evangelien – und letztendlich kann man dann über Pilatus‘ Charakter spekulieren und ihn interpretieren und ihm ein Dilemma geben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.