Nelly Furtado:
Musik ist ihr Hobby

Nelly Furtado gesteht, dass sie bei ihrer Musik nicht an ihre Karriere denkt. Die Sängerin konnte mit ihrem letzten Album „The Spirit Indestructible“ außerhalb des deutschsprachigen Raums nicht überzeugen und erklärt sich den Misserfolg damit, dass sie ihre Arbeit noch immer als Hobby sieht.

„Das ist der Preis, den man zahlt, wenn man mit der Musik leidenschaftlich ist und sich über all die Jahre weigert zu glauben, dass es dein Job ist. Ich sehe es einfach immer noch als Hobby“, erklärt sie gegenüber „Gig City“.

„Mein armer Manager. Er hat wegen mir schon viele graue Haare bekommen. Ich bin einfach wirklich stur und mache das, was ich will. Manche Leute kommen mit, andere nicht. Ich habe mein Hobby zu einer Karriere gemacht, aber manchmal sehe ich es noch immer als Hobby, deshalb mache ich nicht immer die besten – in Anführungszeichen – Karriereentscheidungen. Aber ich genieße wirklich jeden Schritt, was meiner Meinung nach die wichtigste Sache ist.“

Auch bei ihrer Tour durch ihr Heimatland Kanada musste Furtado einen Dämpfer hinnehmen. Wegen zäher Ticketverkäufe mussten nämlich Termine teilweise abgesagt oder in kleinere Hallen verlegt werden. Im März kommt Furtado nach Europa und wird dabei auch fünf Konzerte in Deutschland geben. So wird sie in Berlin (3. März), Köln (5. März), Hamburg (6. März), München (7. März) und Neu-Isenburg (11. März) auf der Bühne stehen.

Hier gibt´s die Tickets!

Tickets ausverkauft!? Hier Restkarten sichern!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.