Hardy Krüger jr.:
So sehr fehlt ihm sein Sohn

Hardy Krüger Jr. (Foto: HauptBruch GbR)

Hardy Krüger jr. und seine Frau wollten mit ihrer neugeborenen Tochter nicht ihren verstorbenen Sohn Paul-Luca ersetzen. Das Paar musste 2011 den plötzlichen Kindstod seines gemeinsamen Sohnes verschmerzen, bevor es dann vor sechs Wochen Eltern der kleinen Layla wurde. Ihren Erstgeborenen werden sie deshalb aber nicht vergessen, versichert der Schauspieler.

„Er ist allgegenwärtig und fehlt uns jede Sekunde“, lässt er im Gespräch mit ‚Bunte’ wissen. „Layla wird ihn nie ersetzen. Und das soll sie auch nicht. Diese Bürde werden wir ihr nie auferlegen. Sie ist sein Schwesterchen, auch wenn sie ihn nie kennenlernen durfte.“

Wie Krüger weiter preisgibt, glaube er, dass Paul-Luca „Laylas persönlicher Schutzengel ist und seine kleine Seele schützend ihre Hand über sein Schwesterchen hält“.

Angst davor, dass auch Layla etwas zustoßen könne, habe er trotzdem gehabt. Der 44-Jährige gibt zu bedenken: „Bloß nicht zu früh freuen. So ein Schicksalsschlag macht einen so unsicher, man verliert jegliches Vertrauen ins Leben.“

Um sicherzustellen, dass dem Mädchen nicht dasselbe Schicksal widerfährt wie Paul-Luca, wird in ihrem ersten Lebensjahr ihre Herzfrequenz und Atmung von Ärzten überwacht.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.