Al Pacino:
Wird Football-Coach

Al Pacino

Al Pacino macht für eine Filmbiografie erneut gemeinsame Sache mit Brian De Palma. Nachdem sich die zwei Männer in der Vergangenheit bereits für die Kultklassiker ‚Scarface’ und ‚Carlito’s Way’ zusammentaten, werden sie jetzt ‚Happy Valley’ auf die Leinwand bringen.

Das Projekt, bei dem De Palma Regie führt und Pacino die Hauptrolle übernimmt, wird die Geschichte des American-Football-Coachs Joe Paterno wiedergeben – einem der erfolgreichsten Trainer im College-Football. Seine Karriere endete jedoch vor wenigen Jahren, als er in einen Kindesmissbrauchsskandal verwickelt und schließlich von der Universität, an der er arbeitete, entlassen wurde. Im Januar 2012 starb Paterno an den Folgen einer Lungenkrebserkrankung.

Edward R. Press (‚Wall Street’) wird die Produktion übernehmen, während Dave McKenna (‚American History X’) das Drehbuch verfassen soll. Als Grundlage für das Biopic soll die Biografie ‚Paterno’ von Joe Posnanski dienen.

Gegenüber ‚Deadline.com’ verrät Press zu dem Streifen: „’Happy Valley’ vereint zum dritten Mal das De Palma & Pacino-Team von ‚Scarface’ und ‚Carlito’s Way’ und ich kann mir kein besseres Duo vorstellen, um diese Geschichte eines komplexen, in höchstem Maße rechtschaffenen Mannes, der durch seinen eigenen, tragischen Makel zum Sturz gebracht wurde, umzusetzen.“

Paterno genoss im Laufe seiner erfolgreichen Karriere zwar großen Respekt, fiel 2011 jedoch in Ungnade, als sein langjähriger Assistent Jerry Sandusky wegen Kindesmissbrauch verurteilt wurde. Ihm wurde vorgeworfen, aus Angst vor einem Skandal Sanduskys Handeln wissentlich zugelassen zu haben. Im Zuge der Ermittlungen wurde er von der Pennsylvania State University gefeuert und ein Teil seiner Mannschaftssiege wurden ihm aberkannt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.