LeAnn Rimes:
Reha gegen die Angst

LeAnn Rimes ließ sich wegen Angstzuständen und Stress behandeln. Die Sängerin checkte im August letzten Jahres in eine Reha-Klinik ein und verrät nun, was der Grund für den Aufenthalt war.

„Es ist schwer zu erklären und ich bitte auch nicht um die Sympathien von irgendwem. Es ist so einfach wie kompliziert. Ich dachte einfach: ‚Ich muss lernen, mit mir selbst umzugehen, mit der Welt’“, so Rimes im Gespräch mit „Entertainment Tonight“. „Weil immer alle reinschauen und ich musste lernen, damit umzugehen. Stress und Angstzustände sind genau das, was ich durchmachte.“

Auch zu einem Streit, den sie mit einem Twitter-User im vergangenen Jahr hatte, nimmt sie nun Stellung. Damals wurde sie von dem Follower beschuldigt, die Ehe ihres heutigen Mannes Eddie Cibrian mit ihrer damaligen Affäre zerstört zu haben.

„Es ist total verrückt. Online-Mobbing muss aufhören. Nur weil jemand vor seinem Computer sitzen kann und einen anderen Namen und sich verstecken kann, glaubt er, mit anderen machen zu können, was er will. Die Frage für mich ist: ‚Warum stört mich das so sehr?‘ Deshalb musste ich mich darum kümmern.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.