Dieter Pfaff:
Wieder im Krankenhaus

Dieter Pfaff (Foto: SuccoMedia)

Dieter Pfaff wird wieder in einem Krankenhaus untersucht. Der Schauspieler, der Anfang Februar verkündete, seine Lungenkrebserkrankung überwunden zu haben, wurde vergangene Woche von Sanitätern ins Krebszentrum LungenClinic Großhansdorf gebracht.

Sämtliche Dreharbeiten, die für März angesetzt waren, wird der 65-Jährige nicht wahrnehmen können, teilt seine Agentin Sibylle Flöter gegenüber der ‚B.Z.’ mit. „Zunächst konzentriert er sich darauf, seine Kräfte wiederzufinden.“

Was genau Pfaff fehlt, ist derweil noch nicht klar. „Wir warten noch auf Aussagen der Ärzte“, erklärt Flöter, die außerdem sicher ist, dass er in den nächsten Monaten noch nicht wieder arbeitsfähig sein wird.

Im September letzten Jahres gab Pfaff bekannt, an Lungenkrebs zu leiden. Vor knapp einem Monat verkündete er dann in der ‚Bild am Sonntag’: „Der Krebs ist weg.“ Allerdings fügte er auch hinzu: „Man darf die Nachwirkungen der Chemotherapie und der Bestrahlungen nicht unterschätzen. Ich bin noch richtig schlapp.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.