Cory Monteith:
Macht Entzug

Cory Monteith

Cory Monteith lässt sich in einer Entzugsklinik behandeln. Der ‚Glee’-Darsteller, der in der Musical-Serie als Finn Hudson zu sehen ist, ließ sich in eine Einrichtung einweisen, um dort gegen seine Substanzabhängigkeit zu kämpfen.

Dies bestätigt sein Sprecher gegenüber dem Magazin ‚People’. „Er bittet um Respekt und Privatsphäre, während er die notwendigen Schritte zur Erholung geht.“

Der 30-Jährige gestand bereits in der Vergangenheit, mehrmals Probleme mit seiner Sucht gehabt zu haben. So begab er sich bereits im Alter von 19 Jahren in einen Entzug.

Monteiths Freundin und ‚Glee’-Kollegin Lea Michele ist derweil heilfroh, dass sich ihr Liebster nun helfen lässt. „Ich liebe und unterstütze Cory und werde ihm durch diese Sache helfen. Ich bin dankbar und stolz, dass er diese Entscheidung getroffen hat.“

Michele und Monteith machten ihre Beziehung im April letzten Jahres öffentlich.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.