Anne Hathaway:
Wollte ihren Mann verlassen


Anne Hathaway, Adam Shulman

Anne Hathaway stand zu Beginn ihrer aktuellen Beziehung kurz davor, ihrem Liebsten den Laufpass zu geben. Wie die Schauspielerin im Interview mit TELE 5 gesteht, wurde sie vor ihrer Hochzeit mit Adam Shulman von starken Selbstzweifeln geplagt, weshalb sie es sogar in Betracht zog, sich wieder von ihm zu trennen.

„Als wir uns verliebt haben, hatte ich Angst, nicht gut genug für ihn zu sein“, gesteht die Oscar-Preisträgerin, die seit Herbst letzten Jahres mit dem Schauspieler und Schmuckdesigner verheiratet ist. „Deshalb wollte ich ihn verlassen, aber ich war viel zu verknallt, ich konnte einfach nicht gehen.“

Auch in anderer Hinsicht haderte Hathaway früher mit sich selbst. „Ich habe mich sehr vor Journalisten und Interviews gefürchtet“, gibt die 30-Jährige zu. „Als ich anfing, war ich so dermaßen grün hinter den Ohren.“ Heute wisse sie jedoch, was auf sie zukommt, und sei deshalb weniger ängstlich.

Den roten Teppich liebt Hathaway indes über alles. Sie erklärt: „Privat zieh ich mich eher schlabbrig und langweilig an, deshalb ist es umso schöner, mal so richtig auf den Glamour-Putz zu hauen. In mir steckt eine Drag Queen und die kann ich dann rauslassen.“

Auf den Fernsehbildschirmen ist die brünette Hollywood-Schönheit derweil am Mittwochabend (10. April) um 20:15 Uhr zu sehen. Dann strahlt TELE 5 die Literaturverfilmung ‚Nicholas Nickleby’ aus, für die sie vor über zehn Jahren vor die Kamera trat.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.