Carey Mulligan:
Vom ‚Großen Gatsby’ überrumpelt

Carey Mulligan

Carey Mulligan rechnete nicht damit, dass sie für die Verfilmung von ‚Der große Gatsby’ in Betracht gezogen werden würde. Die 27-jährige Schauspielerin wird ab Mai in Baz Luhrmanns Leinwand-Adaption des Literaturklassikers zu sehen sein.

Beim Casting ging sie noch davon aus, abgelehnt zu werden. Im Interview mit der ‚Vogue’ gesteht sie: „Ich versuchte, cool zu bleiben, aber es war furchtbar. Es war angsteinflößend – diese Spannung. Ich hatte gerade die Dreharbeiten zu ‚Drive’ abgeschlossen und hatte deshalb nicht viel zu tun. Ich wartete also bloß auf den Telefonanruf und darauf, enttäuscht zu werden.“

Für den Streifen schlüpfte Mulligan in die Rolle der weiblichen Hauptfigur Daisy Buchanan. Diese ist die große Liebe des Protagonisten und Titelhelden, der von Leonardo DiCaprio gespielt wird. Von der Produktion, die das gesamte Team nach Sydney führte, zeigt sich die Britin bis heute beeindruckt. „Es war verrückt und erschöpfend und ziemlich überwältigend“, schwärmt sie von den Dreharbeiten. „Das war die größte, verrückteste Produktion, an der ich jemals beteiligt war.“

Bei Mulligans nächstem Filmprojekt handelt es sich erneut um eine Literaturverfilmung, wie sie enthüllt. So wird die Oscar-nominierte Darstellerin für Thomas Vinterbergs Kinoversion des Romans ‚Am grünen Rand der Welt’ von Thomas Hardy vor die Kamera treten. „Ich habe aufgehört, mich gegen Kostümdramen zu stellen“, gesteht Mulligan. Ihre allererste Rolle spielte sie in ‚Stolz und Vorurteil’ aus dem Jahr 2005. „[Vinterberg] ist so ein interessanter Regisseur. Ich glaube, dass er mit Buch etwas wirklich cooles anstellen wird. Es ist eine verrückte Geschichte!“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.