Cosma Shiva Hagen:
Weg mit dem Girlie-Image

Cosma Shiva Hagen möchte ältere Rollen spielen. Die Schauspielerin und Tochter von Musik-Ikone Nina Hagen, wünscht sich ein Ende ihres Girlie-Image und ist sicher, auch für ernsthaftere und reifere Parts in Frage zu kommen.

„Ich würde mir schon wünschen, auch mal ältere Rollen zu spielen“, betont die 31-Jährige im Gespräch mit „Der Westen“. „Aber letztlich bin ich kein Mensch, der einen festen Plan hat, was er wann im Leben erreicht haben will. Ich lasse die Dinge gern auf mich zukommen, ich bin offen.“

Auf Biegen und Brechen will Hagen derweil auch den internationalen Erfolg nicht herbeiführen. Eine Karriere in Hollywood sei zwar nicht undenkbar, aber kein Grund für die Schöne, alles andere über den Haufen zu werfen, wie sie weiter verrät:

„Gut, ich habe einen amerikanischen Pass, und ich spreche Englisch akzentfrei. Von daher fallen einige Hindernisse weg, die andere Schauspieler haben, die aus Deutschland kommen. Ich war auch schon bei einigen Castings in Hollywood. Aber ich bin nicht so super ehrgeizig, dass ich sagen würde: das oder gar nichts. Ich bin mit meinem Leben eigentlich ganz zufrieden.“

Beruflich steht zudem erst mal Theater auf dem Programm. Bei den Nibelungen-Festspielen in Worms gibt sie unter der Leitung von Regisseur Dieter Wedel die Kriemhild und findet die Aufgabe total spannend. Sie ergänzt: „Ich habe lange nicht mehr auf einer Theaterbühne gestanden (obwohl ich das gern mache), und ich habe noch nie mit Dieter Wedel gearbeitet.“

Die Nibelungen-Festspiele, mit Hagen auf der Bühne, finden vom 5. bis 21. Juli in Worms, der vermuteten Heimatstadt des Sagenrecken Siegfried, statt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.