Emma Watson:
Mexikanischer Geburtstag

Emma Watson durfte sich zu ihrem 23. Geburtstag ordentlich austoben. Die „Harry Potter“-Darstellerin feierte am 15. April ihren Ehrentag in New York und wurde zu der Gelegenheit von ihren Freunde auf ganz besondere Weise überrascht:

Diese bastelten nämlich 23 Piñatas – bunte, mit Süßigkeiten gefüllte Figuren aus Pappmaché, die in Mexiko und den USA auf Kindergeburtstagen sehr beliebt sind und mit Stöcken zerschlagen werden.

„Emma war total baff, als sie auf der Party ankam und die ganzen Piñatas sah. Sie war auf allen abgebildet – sie als Kind, als Hermine in den ‚Harry Potter‘-Filmen und in der Chanel-Werbung von vor ein paar Jahren“, berichtet ein Freund der Zeitung „The Sun“. „Sie haben sich sogar die Mühe gemacht, einige Piñatas mit Süßigkeiten und anderen Kleinigkeiten zu füllen, damit Emma sie kaputt schlagen kann.“

Doch damit nicht genug: Watsons Freunde fertigten noch ein paar Extra-Pappmaché-Figuren in Form von männlichen Körperteilen an – eine Anspielung auf ihre Rolle in dem Film „The Bling Ring“ (Kinostart 15. August), in dem sie die Anführerin einer Teenager-Bande spielt, die Häuser von Prominenten ausraubt.

Doch die 23-Jährige hatte noch mehr Grund zu feiern. Erst kürzlich wurde sie bei den „MTV Movie Awards“ mit dem „Trailblazer Award“ für ihre bisherige Filmkarriere ausgezeichnet.

Während der Preisverleihung sagte sie dazu im Interview: „In der Schule war ich die Streberin, die sich als erste meldete, was oft nicht cool ist, und ich wurde gnadenlos gehänselt. Aber ich habe gelernt, dass wundervolle Dinge passieren, wenn man sein Herzblut in etwas steckt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.