Jenny Elvers-Elbertzhagen:
So schwer trifft sie die Ehe-Aus

Jenny Elvers-Elbertzhagen macht das Ende ihrer Ehe schwer zu schaffen. Die Schauspielerin, die erst kürzlich einen Alkoholentzug hinter sich brachte, muss nun damit fertig werden, dass ihr Mann Goetz Elbertzhagen eine neue Freundin hat, was ihr allerdings schwer fällt.

„Ich hatte nach meinem Alkoholentzug einen Moment erreicht, in dem Normalität hätte einkehren sollen“, so die 40-Jährige im Interview mit „Gala“. „Ich wollte durchatmen. Und ich wollte wieder arbeiten, so war es geplant. Nun reißt mir die Trennung den Boden unter den Füßen weg.“

Dass ihr Gatte sich neu verliebt hat, ahnte sie derweil schon länger. „Ich habe ihn darauf angesprochen, ich habe sogar die Frau angesprochen“, verrät die Mutter eines elfjährigen Sohnes. „So eine große Lüge, die im Raum steht, ist unerträglich. Der Betrug ist das eine, die Lüge das andere.“

Bereits nachdem Bilder von Elbertzhagen mit seiner Freundin in der Presse aufgetaucht waren, habe sie ihn gefragt, was es damit auf sich habe. „Ich hatte es ja nicht für möglich gehalten. Er hat geleugnet. Hätte er das nicht getan – ich hätte nach zwölf Jahren Beziehung über eine Affäre hinweggesehen. Ich habe meinem Mann ja auch ganz viel zugemutet, das weiß ich.“

Trotz allem liebt Elvers-Elbertzhagen ihren Mann noch immer, wie sie beteuert, auch verheiratet fühle sie sich noch. Bereits in der „Bild am Sonntag“ versicherte sie, um ihren Gatten kämpfen zu wollen und appellierte an ihn: „Goetz, ich habe dir viel zugemutet. Aber zwölf Jahre lässt man doch nicht so einfach sausen. Goetz, komm nach Hause!“

Hier geht´s zur großen Fotogalerie!

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.