Gwyneth Paltrow:
Setzt auf fehlende Unterwäsche

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow hat nach ihrem aufsehenerregenden Auftritt bei der Premiere von ‚Iron Man 3’ Lob vom Schöpfer des gewagten Kleides bekommen, das die 40-Jährige Schauspielerin zur Schau trug. Am vergangenen Mittwoch, 24. April, ließ sich der Hollywood-Star bei dem Event in Los Angeles einmal mehr in aufreizender Tracht sehen.

Dabei machte sie vor allem mit fehlender Unterwäsche bei einem an den Seiten durchsichtigen Kleid Schlagzeilen.

Kein Problem, findet Antonio Berardi, Designer des heiß diskutierten Kleides, das Paltrow auf dem roten Teppich präsentierte. Diese habe nach Meinung des Modeschöpfers seine Kreation, die trotz viel sichtbarer Haut und fehlenden Dessous nicht „vulgär“ gewirkt habe, zu einem Kultobjekt erhoben.

Er freut sich im Gespräch mit dem ‚Grazia’-Magazin: „Gwyneth hat es einfach raus, die Brücke zwischen Glamour und Modernität zu schlagen. Sie lässt die Teile kultig aussehen. Ich finde die Seitenausschnitte großartig, sie geben von allem nur eine Ahnung – nur die Andeutung einer Kurve und einen leisen Hinweis auf sich bewegende Beine. Das verkörpert eine starke Sinnlichkeit, ohne dabei vulgär zu wirken“, so der Brite.

„Dramatische Silhouetten“ seien derweil auch das Hauptmotiv des Designers, wie er weiter verrät. „Dabei bleibe ich meiner Liebe zur kurvenreichen Figur treu“, erklärt Berardi.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.