Tom Hanks:
Broadway-Debüt macht sich bezahlt

Tom Hanks (Foto: HauptBruch GbR)

Tom Hanks konnte sich mit seinem Broadway-Debüt für einen Tony Award empfehlen. Der mehrfache Oscar-Preisträger stand für das New Yorker Theaterstück ‚Lucky Guy’ auf der Bühne.

Dabei konnte Hanks so überzeugen, dass er eine Nominierung für den wichtigsten amerikanischen Theater- und Musicalpreis, der als Bühnen-Pendant zum Academy Award gilt, einsacken konnte.

Bei dem Event am 9. Juni in der Radio City Music Hall in New York bekommt es der Hollywood-Star mit Nathan Lane, Tracy Letts, David Hyde Pierce sowie ‚Radio Rock Revolution’-Darsteller Tom Sturridge zu tun. Die vier können sich ebenfalls als beste Hauptdarsteller Hoffnung auf die begehrte Trophäe machen können.

Für Hanks wäre es die erste große Auszeichnung im Theaterbereich, nachdem er sich in der Vergangenheit bereits die wichtigsten Filmpreise sichern konnte. Dazu zählen neben den beiden Oscars für ‚Philadelphia’ und ‚Forrest Gump’ auch insgesamt vier Golden Globes.

Bei der Tony-Verleihung geht mit den meisten Nominierungen im Bereich Theater die Produktion ‚Golden Boy’ ins Rennen, die achtmal berücksichtigt wurde. Unter den Musicals entpuppte sich ‚Kinky Boots’ als größter Hit. Das Stück, das auf der gleichnamigen Filmkomödie mit Joel Edgerton beruht, erhielt 13 Nominierungen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.