Zoe Saldana:
Findet Schusswaffen beruhigend

Auf Zoe Saldana hat das Abfeuern einer Waffe eine beruhigende Wirkung. Die Schauspielerin testet gern ihre Zielsicherheit im Umgang mit Feuerwaffen und schätzt dabei besonders die Wirkung, die der Umgang mit der Waffe auf sie hat.

Dem ‚InStyle’-Magazin verrät sie: „Es ist sehr beruhigend. Du setzt eine Menge Kraft frei. Aber es ist auch … man testet sich selbst, weil man etwas in der Hand hält, das so stark ist, dass es alles in Sekunden beenden kann und man möchte wissen, dass man damit umgehen kann.“ Außerdem schätzt sie es als Frau, „zu wissen, dass ich gut zielen kann“, so Saldana.

In der Öffentlichkeit wurde die Leinwandschönheit mit dominikanischen Wurzeln derweil zuletzt zum Mittelpunkt einer Debatte darum, dass sie angeblich nicht schwarz genug sei, um die verstorbene Musiklegende Nina Simone in einem entsprechenden Biopic zu spielen.

Dazu bemerkt die 34-Jährige: „Um dunkler oder heller als irgendwas zu sein, müsste ich mich selbst damit vergleichen und ich vergleiche mich nicht. Ich bin ich.“ Zudem betont sie, dass es „nur eine von mir in diesem Universum“ gibt. „Warum zur Hölle werde ich die einzigen 60 Jahre, die ich auf dieser Erde habe, damit verbringen, mich mit einem blonden Mädchen oder einer schwarzen Frau zu vergleichen?“, fragt Saldana.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.