Ashley Greene:
Entdeckt Charity-Arbeit für sich

Ashley Greene engagiert sich nach harten Monaten für wohltätige Zwecke. Die Schauspielerin trauert seit März um ihren geliebten Hund Marlo, der bei einem Feuer, das auch ihr gesamtes Apartment in Los Angeles zerstörte, ums Leben kam.

Allerdings hat dieser Vorfall sie auch zu mehr Charity-Arbeit inspiriert. „Offensichtlich habe ich harte Monate hinter mir, aber es geht mir gut. Ich entdecke neue Möglichkeiten und versuche so viel wie möglich an Charity-Events teilzunehmen“, so die 26-Jährige gegenüber „People.com“.

„Es ist mir sehr wichtig, mich auch auf andere und nicht nur mich selbst zu konzentrieren. Man sieht Kinder mit Krebs und denkt sich: ‚Wow, das relativiert meine eigenen Probleme.‘ Ich meine damit nicht, dass das, was wir alle durchmachen, nicht wichtig ist, aber es gibt Leute mit viel größeren Problemen, die sie jeden Tag durchmachen.“

Das Feuer in ihrem Apartment brach aus, als die „Twilight“-Darstellerin, ihr Bruder sowie ihr – unbekannter – Freund am Schlafen waren. Erst nachdem sie aus den Flammen geflohen war, wurde ihr klar, dass ihre Hunde sich noch im Haus befanden. Einer konnte von den Feuerwehrmännern noch gerettet werden, für das zweite Haustier kam jede Hilfe zu spät.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.