Eurovision Song Contest:
Cascada hat Startnummer 11

Cascada steht beim Eurovision Song Contest als elfte Künstlerin auf der Bühne. Nachdem am 16. Mai nach dem zweiten Halbfinale die Startreihenfolge bekannt gegeben wurde, steht nun fest, dass Cascada im großen Finale am Samstag, 18. Mai, in der ersten Hälfte singen wird.

Sängerin Natalie Horler wird dann mit „Glorious“ Deutschland vertreten und versuchen, sich gegen 25 weitere Länder durchzusetzen. Im Interview mit „n-tv.de“ gibt sie allerdings zu, dass sie sich keine großen Chancen auf den Sieg ausrechnet. „Ich rechne nicht direkt mit dem Sieg. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir eine gute Platzierung hinlegen und uns danach gut fühlen würden“, gibt sich Horler bescheiden.

Nach dem Contest wird dann aber auf jeden Fall gefeiert. „Ich glaube, feiern werden wir so oder so. Da gehört auch mal ein Sektchen dazu. Wir haben die letzten drei Monate wirklich sehr diszipliniert gelebt und gearbeitet. Vor allem ich habe nicht viel gefeiert und Freizeit gehabt. Und ich glaube, nach so einem Abend und so einem Contest mit so vielen Eindrücken darf man auch mal einen heben.“

Der letzte deutsche Sieg gelang Lena Meyer-Landrut 2010 mit ihrem Song „Satellite“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Lina Schuetze @ zooland.tv

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.