Chad Kroeger:
So eroberte er Avril Lavigne

Avril Lavigne und Chad Kroeger

Nickelback-Frontmann Chad Kroeger hat mit seiner zuvorkommenden Art offenbar mächtig Eindruck bei Bald-Ehefrau Avril Lavigne gemacht. Als „Romantisch und liebevoll“ bezeichnet Kroegers zukünftige Gattin die Rock-Röhre und verrät, dass sie auch gewillt ist, ihn schnell an seine Tugenden zu erinnern, wenn er von seiner Herzlichkeit abzukommen droht.

„Er ist nett und echt und liebevoll“, schwärmt die 28-jährige Sängerin von ihrem Liebsten und erklärt gegenüber dem Magazin „Nylon“: „Für mich ist es wie eine Verbindung auf einem innigen Level – romantisch sein.“

Eine Traumbeziehung, solange alles so läuft wie gewünscht. Lavigne erklärt: „Ich bin so durchschaubar. Wenn ich nicht ich selbst bin, kriege ich nichts hin. Das gilt fürs Songschreiben, für die Arbeit, Beziehungen, alles. Und wenn ich nicht glücklich bin, dann lasse ich das meine Mitmenschen wissen.“

Erst kürzlich hatte Lavigne überschwänglich verkündet, ihre bevorstehende Hochzeit mit dem zehn Jahre älteren Kroeger gar nicht abwarten zu können. Sie betont. „Ob sie es glauben oder nicht, ich habe eigentlich schon bevor wir zusammenkamen gesagt, ich möchte mit jemandem zusammen sein, der zehn Jahre älter ist als ich. Und er ist genau zehn Jahre älter als ich und das ist schön. Er hat alles beisammen, er ist reif, er hat sein Ding gemacht, sein Leben gelebt. Er ist auf Tour um die Welt gekommen, ich bin auf Tour um die Welt gekommen. Wir haben wirklich eine Menge gemeinsam und sind verbunden durch die Musik und das Songwriting.“

Derweil sei Lavigne, die sich 2010 von ihrem ersten Ehemann Deryck Whibley trennte, nicht die Einzige, bei der Kroeger gut ankommt. „Jeder liebt ihn“, konstatiert sie. „Er ist sehr charismatisch, er kommt auch sich heraus und ist überhaupt nicht schüchtern. Das ist großartig, weil er auch sehr hilfreich ist. Er versteht genau, was ich tue.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.