Tom Cruise:
Gibt Guy Ritchie eine Korb

Tom Cruise

Tom Cruise wird offenbar doch nicht in Guy Ritchies neuem Agententhriller zu sehen sein. Der 50-jährige Schauspieler war ursprünglich für eine Rolle in der geplanten Adaption der TV-Serie „Man from U.N.C.L.E.“ aus den 60er-Jahren neben Armie Hammer und der schwedischen Schauspielerin Alicia Vikander vorgesehen, machte nun aber einen Rückzieher, um sich ganz auf die Produktion des fünften Teils der „Mission: Impossible“-Reihe zu konzentrieren.

Wie „Deadline.com“ berichtet, müssen die produzierenden Warner Bros.-Studios mit Lionel Wigram und John Davis nun erneut für Ersatz sorgen. Anfänglich waren für den Film „Side Effects“-Macher Steven Soderbergh für die Regie und George Clooney als Hauptdarsteller vorgesehen.

Derweil werde „Mission: Impossible 5“ vom „Iron Man“-Autoren Drew Pearce verfasst, während außerdem „Jack Reacher“-Regisseur Christopher McQuarrie engagiert worden sein soll. Bei der Produktion werde Cruise zudem J.J. Abrams‘ Firma Bad Robot unterstützend zur Seite stehen.

Über das nächste Sequel des Actions-Spektakels ist bislang allerdings noch wenig bekannt. Cruise wird in seine gewohnten Rolle als Geheimagent Ethan Hunt zurückkehren. Gerüchte sehen zudem Jeremy Renner und Paula Patton, die bereits im vierten Teil zu sehen waren, in weiteren Rollen vor.

„Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ hatte weltweit 700 Millionen Dollar eingespielt und wurde damit zum bislang lukrativsten Projekt von Hollywood-Legende Cruise.

Das „Mission: Impossible“-Franchise generierte seit dem ersten Teil im Jahr 1996 mehr als zwei Milliarden Dollar.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.