Sarah Jessica Parker:
Eigene Schuhlinie kommt

Sarah Jessica Parker

Sarah Jessica Parker wird eine eigene Schuhlinie auf den Markt bringen. Der Vorstoß der Schauspielerin, die besonders als Carrie Bradshaw in der Serie „Sex and the City“ berühmt wurde, scheint überfällig – ist doch nicht nur sie, sondern vor allem ihr Seriencharakter besessen von schönen Tretern.

Bradshaw, die einst von britischen Fans zur größten fiktiven Stilikone gewählt wurde, hatte es dabei auf die Kreationen von Designer-Größe Manolo Blahnik abgesehen. Parker tat sich im wahren Leben nun mit dem Label-Chef George Malkemus zusammen, um endlich mit einem eigenen Sortiment namens SJP herauszukommen.

Die 48-Jährige verrät dazu der US-amerikanischen „Vogue“: „So albern es auch klingt, ich glaube, dass die Leute das von mir erwartet haben – vor allem natürlich wegen Carrie Bradshaw. Weil ich diese Rolle zu spielen hatte, trug ich diese Schuhe und automatisch habe ich deswegen auch eine ganze Menge mitgenommen. Es ist schwierig, davon wieder weg zu kommen“, gibt sie zu bedenken.

Die SJP-Linie wird neben Schuhen derweil aber auch schicke Handtaschen und Trench-Coats beinhalten. Dabei sei die Kollektion, das verrät Parker der Zeitschrift weiter, von den 70er- und 80er-Jahren inspiriert worden. „Wir bringen neue Farben zusammen, die Leute nicht typischerweise kombinieren würden, ganz einfach schöne Kombinationen, die man gerne in seinem Schrank hätte.

Für eine eigene Kleidungslinie hatte Parker darüber hinaus bereits kürzlich gesorgt und unter dem Namen Bitten auf den Markt gebracht. Im Jahr 2011 war sie außerdem als Kreativchefin für Halston tätig und kreierte eine Reihe eigener Parfüms, mit dem markantesten Duft „Lovely“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.