Markus Lanz:
„Wetten, dass ..?“ ohne Hollywood-Stars?

Markus Lanz (Foto: HauptBruch GbR)

Markus Lanz will auch in Zukunft Hollywood-Stars bei „Wetten, dass..?“ begrüßen. Nachdem Tom Hanks und Halle Berry sich nach ihrem Auftritt in der ZDF-Show über die Sendung beschwert hatten, wurde immer wieder diskutiert, ob in Zukunft auf internationale Gäste verzichtet werden sollte.

Der Moderator des Dauerbrenners hält dies aber für keine gute Option. „Es geht um die richtige Mischung. Natürlich gehören zu ‚Wetten, dass ..?‘ internationale Gäste. Ohne sie würde die Show ein wichtiges Element verlieren“, erklärt er im Interview mit „Hörzu Online“, fügt dann aber auch hinzu: „Es gab aber auch immer wieder Sendungen mit einer rein deutsch besetzten Couch, die prima funktioniert haben.“

Die Aufregung des Hollywood-Stars, der damals eine Katzenmütze tragen musste, kann Lanz auch nicht nachvollziehen. „Das war eine kleine Nummer und völlig harmlos im Vergleich zu dem, was US-Stars manchmal im amerikanischen Fernsehen machen. Das wissen auch all jene, die das hinterher für ihre Zwecke genutzt haben. Mehr will ich dazu nicht sagen.“

Begeistert zeigt sich der TV-Star derweil von Justin Timberlake, mit dem er vor der Sendung über Elvis Presley gesprochen hatte, woraufhin dieser unbedingt mit ihm einen Elvis-Song singen wollte. „Als ich rausging, rief er mir noch hinterher: ‚Du kannst das doch auf dem Klavier spielen, oder?‘ Dann haben wir ungeprobt vor einem Millionenpublikum live gesungen und gespielt. Das war irre!“

Am 8. Juni präsentiert Lanz die „Wetten, dass..?“-Sommerausgabe aus Palma de Mallorca. Dazu hat er sich unter anderem Pamela Anderson, Gerard Butler, Michelle Hunziker, Stefan Raab und Olly Murs eingeladen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.