Guido Cantz:
Träumt von eigener Sportsendung

Guido Cantz (Foto: HauptBruch GbR)

Guido Cantz kann sich vorstellen, für eine Sportsendung vor die Kamera zu treten. Da er auch privat ein Fan körperlicher Ertüchtigung ist, würde es den ‚Verstehen Sie Spaß?‘-Moderator reizen, sich auch beruflich mit dem Thema auseinander zu setzen. Im Interview mit der ‚Fernsehwoche‘ verrät er, zwar gerne weiterhin die ARD-Comedy-Sendung präsentieren zu wollen, einer Abwechslung aber nicht abgeneigt zu sein.

„Ich moderiere ‚Verstehen Sie Spaß?‘ gern noch die nächsten 25 Jahre. Was mich aber auch reizen würde, wäre die Moderation einer Sportsendung“, so der 41-Jährige. „Ich bin selbst sportlich sehr aktiv, spiele seit 35 Jahren Fußball im Verein und interessiere mich sehr für Sport.“

Bei ‚Verstehen Sie Spaß?‘ hätte Cantz indes gerne mal hohen Besuch aus der Politik und dem Sport. „Ganz oben auf der Wunschliste stehen Kanzlerin Angela Merkel und Fußballbundestrainer Jogi Löw“, gibt er preis. „Bei beiden würde ich mit Vergnügen erleben, wie sie reagieren und ob sie souverän bleiben.“

Der Schalk sitzt dem blonden Moderator indes noch nicht lange im Nacken. „Ich habe zwar immer viel Blödsinn gemacht und in der Schule viel Quatsch erzählt, aber ich war ein braver Junge“, beteuert Cantz und fügt außerdem  hinzu, „über die meisten Sachen lachen“ zu können, „vor allem über mich selbst. Der traurige Clown, der zu Hause melancholisch an seinem Schreibtisch sitzt, bin ich nicht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.