Jürgen Drews:
Verteidigt Markus Lanz

Jürgen Drews (Foto: HauptBruch GbR)

Jürgen Drews glaubt nicht, dass Markus Lanz für die aktuelle Quoten-Misere der kultigen ZDF-Show „Wetten, dass..?“ verantwortlich ist. Der Schlagerstar wisse, dass die Schuld immer zuerst beim Moderator gesucht werde.

Zuletzt scheiterte Lanz mit der obligatorischen Sommersendung, die traditionell in der Party-Hochburg Mallorca aufgezeichnet wird. Dass für das Fernbleiben vieler Fernsehzuschauer aber auch andere Umstände eine Rolle spielen können, betonte der selbsternannte „König von Mallorca“ nun im Radio-Interview mit RPR1. Dort versicherte Drews:

„Der arme Markus Lanz wird zu Unrecht gescholten. Wenn irgendwo, irgendwie nicht genug Leute da sind […] an wem liegt es? Immer an dem Interpreten, dem Moderator.“ Für die zuletzt schlechteste „Wetten, dass..?“-Quote in der 30-jährigen Geschichte sei zumindest bei der Sommersendung aber eher die Sonne Schuld, wie Drews konstatiert:

„Wenn Du das erste Grillwochenende in Deutschland hast, dann wird gegrillt, das ist eine deutsche Tradition.“ Dem würden dann eben auch gerne mal „mindestens eine Million“ Zuschauer zum Opfer fallen. „Ich würde sogar sagen: drei Millionen“, ergänzte Drews.

Die Kritik an Lanz, der die schwere Bürde der Moderation im vergangenen Jahr von Thomas Gottschalk übernahm, richtete sich zuletzt neben dem schwachen Zuschauer-Ergebnis allerdings auch auf den Moderationsstil des 44-Jährigen, der in letzter Zeit immer wieder als zu wenig glaubwürdig abgetan wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.