Miley Cyrus:
Selbstfindung im Studio

Miley Cyrus

Miley Cyrus verrät, dasss die Arbeit an ihrer neuen Platte eine Art Selbstfindung war. Obwohl sie bereits ihr drittes Studioalbum veröffentlicht, glaubt die 20-jährige Sängerin mit dem Werk einen neuen Abschnitt in ihrem Leben zu beginnen, da sie sich seither wohler in ihrer Haut fühlt.

Im Interview mit „Billdboard“ erklärt Cyrus, die sich im Laufe des letzten Jahres – vor allem äußerlich – einem radikalen Image-Wechsel unterzog: „Ich habe nicht die, die ich bin, verloren – ich habe, ehrlich gesagt, mehr über mich selbst herausgefunden, indem ich diese Musik gemacht habe. Ich befinde mich auf einer Reise – und das ist mehr, als viele andere 20-Jährige sagen können.“

Dies bedeute aber nicht, dass sie sich in Zukunft nicht mehr verändern werde. „Ich bin nämlich nicht derselbe Mensch, der ich vor sechs Monaten war“, meint die junge Musikerin. „Ich bin noch nicht mal derselbe Mensch, der ich vor zwei Wochen war.“

Für ihr neues Album stellte Cyrus derweil sogar private Beziehungen hinten an. „Ich will, dass die Platte, die beste Platte der Welt wird und habe alles gegeben, um an diesen Punkt zu kommen – selbst Freunde und Familie und Beziehungen“, gesteht der ehemalige Disney-Star. „Ich habe meine Musik an erste Stelle gesetzt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.