Lily Collins:
Schauspielkarriere war vorherbestimmt

Lily Collins (Foto: SuccoMedia)

Für Lily Collins war eine Karriere im Schauspielgeschäft unvermeidbar. Die 24-jährige Schauspielerin stand bereits im Alter von zwei Jahren im Rahmen der britischen Serie „Growing Pains“ zum ersten Mal vor der Kamera und glaubt, dass es ihr trotz anderer Möglichkeiten vorbestimmt war, einen Job im Filmgeschäft auszuüben.

Der Zeitschrift „Stylist“ verrät sie: „Ich fing an zu schauspielern, als ich zwei war. Ich glaube, dass es unvermeidbar war, eine Schauspielerin zu werden, weil ich es immer toll fand, mich zu verkleiden und Geschichten zu erzählen, aber es wurde mir nie aufgezwängt. Ich wollte Anwältin sein, Ballerina, Modedesignerin und im Supermarkt arbeiten. Aber was auch immer ich machen wollte, ich wurde unterstützt.“

Während sich die Tochter von Musiker Phil Collins mittlerweile mit Filmen wie „Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ einen Namen in Hollywood macht, kann sie sich in Sachen Karriere auch ein zweites Standbein vorstellen. So schließt sie auch nicht aus, einmal in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten und einen Vorstoß in die Musikbranche zu wagen.

„Ich würde niemals nie sagen, aber ich würde sehr gern einen Musical-Film machen, wobei ich mehr damit experimentieren kann, weil die Schauspielerei definitiv mein Fokus und meine Leidenschaft ist“, bemerkte Collins vor kurzem. „Musik zu integrieren wäre ziemlich witzig, glaube ich, und Musical-Filme sind im Moment definitiv angesagt.“

Einen ersten Schritt in Richtung Musikwelt machte die Britin im Rahmen des Films „Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“, für den sie den Titel „I Believe (In Love)“ aufnahm. In dem Streifen schlüpfte sie außerdem in die Hauptrolle der Schneewittchen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.