Lemmy:
Konzertabsagen wegen Blutergüssen

Lemmy Kilmister

Die Kult-Rocker von Motörhead mussten ihre Fans in Österreich und Italien gleich zweimal aus gesundheitlichen Gründen enttäuschen. Am 25. Juni verpassten die „Ace of Spades“-Legenden ihren Auftritt in Mailand, nachdem sie bereits den Gig beim See-Rock Festival am 22. Juni im steiermärkischen Graz absagen mussten.

Grund für die Unzulänglichkeit ist Sänger Ian Fraser Kilmister, besser bekannt als Lemmy. Der nämlich hat zur Zeit offenbar mit schlimmen Hämatomen zu kämpfen, nachdem sich außerhalb einiger Adern Blut unter der Haut sammelte. Die Leiden des 67-Jährigen offenbarte der Promoter hinter der Mailänder Show, der via Facebook verkündete, der Auftritt der Briten falle ins Wasser, da es die Hämatome dem Frontmanns „im Moment unmöglich“ machten, die Bühne zu rocken.

Über die Stelle und die Schwere der Hämatome ist derzeit noch nichts bekannt, allerdings ist es in letzter Zeit auch nicht das erste gesundheitliche Problem, das Lemmy aus der Bahn wirft. So lebt der Musiker bereits seit einiger Zeit mit einem eingebauten Defibrillator, der seinen unregelmäßigen Herzrhythmus ausgleichen soll.

Noch in diesem Jahr soll derweil das 21. Studioalbum der Band in den Handel kommen, außerdem kündigten die Jungs aus England unlängst große Pläne für ihr 40. Jubiläum an.

Schlagzeilen machte Lemmy zuletzt auch mit Enthüllungen zu seinem Rocker-Lifestyle, in dem der ewige Junggeselle seine sexuellen Freuden mit mehr als 2.000 Frauen ausgelebt haben soll, wie er selbst im „Sunday Times Magazine“ behauptete. „Das hört sich vielleicht nach einer Menge an, aber wenn man das mal hochrechnet, ist es gar nicht so beeindruckend. Ich habe nie geheiratet und ich schlafe mit Frauen seit ich 16 bin. Da ist es weniger als eine pro Woche“, so der Kult-Musiker.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.