Thomas D:
Umweltschutz und Unterhaltung

Thomas D. (Foto: Boris Breuer)

Thomas D will mit seiner neuen Sendung den Zuschauern Denkanstöße geben, aber auch unterhalten. Der Rapper präsentiert ab dem 4. Juli die neue ARD-Sendung „Wissen vor acht – Natur“, in der er die Zuschauer über die Natur aufklären will.

Dabei möchte er die Unterhaltung aber nicht zu kurz kommen lassen. „Ich will zwar das Bewusstsein für die alltäglichen Umweltverbrechen schärfen – aber nicht unbedingt mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Humor“, erklärt das Mitglied der Fantastischen Vier im Gespräch mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. „Die Sendung soll aufklären und Denkanstöße geben, aber auch unterhalten.“

Dass er als Moderator für das Magazin ausgewählt wurde, liege daran, dass er sich auch privat für die Natur einsetzt. „In diesem Rahmen ist die Produktionsfirma auf mich zugekommen. Ich bin jemand, dem das ganze Thema definitiv nicht egal ist, und wenn ich über Plastikmüll im Meer berichte, über die industrielle Leerfischung unserer Meere, dann merkt man mir, glaube ich, schon an, dass mich das bewegt und dass ich nicht nur Moderationstexte ablese.“

Dabei lerne er auch selbst noch jede Menge, wie er zugibt. „Neulich saß ich in der Küche und ertappte mich dabei, wie ich plötzlich anfing, über Bananen zu dozieren: Wieso müssen Bananen eigentlich in Plastik verpackt im Supermarkt liegen? Das ist purer Verpackungsirrsinn, schließlich sind die doch von der Natur optimal verpackt. Aber ich hoffe, dass ich jetzt nicht zum Besserwisser werde.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Boris Breuer

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.