Daft Punk:
„Get Lucky“ gibt es jetzt auch als Kondom

Daft Punk (Foto: EMI Music/ Studiooutput.com)

Daft Punk haben jetzt ihre eigenen Kondome, die nach ihrem Hit „Get Lucky“ benannt sind. Das CD-Cover und der Titel von Daft Punks Charterfolg wurden auf der Verpackung von Kondomen der Firma Durex verewigt.

Ein paar Exemplare des Verhütungsmittels wurden bereits an DJs verteilt und entpuppten sich prompt als Hit. So stellte der amerikanische DJ Diplo ein Foto von einer geöffneten „Get Lucky“-Kondomverpackung ins Internet und kommentierte dazu: „Gott sei Dank hatte ich diese Daft Punk-Kondome gestern Nacht.“

Die Vorbereitungen für die offizielle Markteinführung laufen derzeit auf Hochtouren. Die Pariser werden demnächst in Europa und Großbritannien erhältlich sein.

Mit ihren eigenen Kondomen treten Daft Punk übrigens in die Fußstapfen weiterer Promi-Kollegen, die den Durex-Gummis ihre Namen geliehen haben. Die britische Boy-Band JLS brachte 2010 ihre eigene Kondom-Linie unter dem Namen „Just Love Safe“ auf den Markt.

Neben Kondomen planen Daft Punk auch weitere ausgefallene Fanartikel und so können sich Anhänger der französischen Elektro-Gruppe demnächst über Actionfiguren freuen, die den Roboter-Kostümen von Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter nachempfunden sind.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © EMI Music/ Studiooutput.com

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.