Joshua Jackson:
Schwiegermutters „Liebling“

Joshua Jackson

Diane Krugers Mutter ließ Joshua Jackson beim ersten Zusammentreffen schwitzen. Die Schauspielerin, die seit sieben Jahren mit dem ehemaligen „Dawson’s Creek“-Star zusammen ist, erinnert sich, dass das erste Aufeinandertreffen von ihrem Liebsten und ihrer Mutter Maria-Theresa nicht reibungslos ablief.

„Ich komme aus einem sehr kleinen Dorf in Deutschland, deshalb bringe ich keine Jungs nach Hause, außer es ist etwas Ernstes. Er kam mit zu mir, als wir ungefähr sechs Monate zusammen waren“, erzählt Kruger in der amerikanischen Late-Night-Show „Jimmy Kimmel Live“.

„In Deutschland ist es Tradition, dass es Kaffee und Kuchen gibt, wenn man zu jemandem nach Hause kommt. Das ist etwas sehr Deutsches. Ich habe ihn also vorbereitet und gesagt: ‚Du musst den Kuchen essen und den Kaffee trinken, auch wenn es dir nicht schmeckt. Du isst das! Du isst das auf jeden Fall!‘ Das hat er dann auch getan.“

Trotzdem kam es dann doch zu einer unangenehmen Situation, als Krugers Mutter Joshua auf dessen Verhaftung bei einem Hockey-Spiel ansprach, zu der es kam, da er sich betrunken mit einem Sicherheitsmann angelegt hatte. „Ich dachte, es lief richtig gut“, berichtet der deutsche Hollywood-Export weiter.

„Dann meinte Mutter: ‚Ach, wartet mal. Ich habe was für euch.‘ Dann ging sie in ihr Büro und kam mit einem Ordner zurück, in dem Internetausdrucke von Joshs Verbrecherfotos warten. Sie dachte, es wäre süß zu sagen: ‚Du wurdest also 1997 bei einem Hockey-Spiel verhaftet?‘ Das bedeutet: ‚Wessen Fehler war das?‘ Wir waren drei Tage da und haben zwei Tage davon nicht miteinander gesprochen. Es war nicht gut.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.