Klaas Heufer-Umlauf:
Braucht zu Hause seine Ruhe

Klaas Heufer Umlauf (Foto: SuccoMedia/SP)

Klaas Heufer-Umlauf hat privat am liebsten seine Ruhe. Der Moderator, der gemeinsam mit Joko Winterscheidt in seinen Sendungen gerne mal Krawall macht, genießt abseits des Fernsehens gerne das süße Nichtstun.

„Privat brauche ich ziemlich wenig Action. Es reicht mir, irgendwo rumzusitzen“, verrät der 29-Jährige im Interview mit dem Magazin „Emotion“. „Im Büro ist es den ganzen Tag so lustig, dass ich abends keinen Bock mehr habe, mich mit Leuten zu treffen. Ich bin da ein bisschen wie ein Punker, der schon morgens Bier trinkt und sich abends aufregt, wenn Krümel im Bett liegen.“

Dafür, dass er beim Fernsehen viel Geld verdient, will er sich allerdings nicht rechtfertigen müssen. „Soll ich jetzt so tun als fände ich das ekelhaft?“, fragt der Vater eines drei Monate alten Sohnes. Das Problem liege nämlich nicht bei den Moderatoren, sondern der Gesellschaft.

„Ich finde eher problematisch, dass ein Typ, der ein Quiz moderiert, bei uns gesellschaftlich höher angesehen wird, als die Kinderkrankenschwester, die im Schichtdienst arbeitet und drei Kinder erzieht.“

Dabei versichert Heufer-Umlauf, der seine Karriere bei VIVA begann, dass er für Geld auch nicht alles machen würde. So hat er bei seiner Auswahl an Sendungen auch immer die Zukunft im Blick. „Wenn man es perspektivisch betrachtet, nützt mir ein einmalig hohes Gehalt wenig, wenn anschließend nur noch die Anfrage zum Promidinner bei VOX kommt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © SuccoMedia/SP

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.