Kevin Costner:
Geht für del Toro unter die Drogendealer?

Kevin Costner

Kevin Costner setzt seinen zweiten Karriere-Frühling unvermindert fort und soll nun eine Rolle im nächsten Film von Guillermo del Toro spielen. In dem Drogen-Thriller „Midnight Delivery“ hat sich der 58-Jährige laut einem Bericht von „The Hollywood Reporter“ einen Part als Vater geangelt, der seine Tochter vor einer kolumbianischen Dealerbande zu retten versucht, indem er auf einem nächtlichen Flug Kokain nach London schmuggelt.

Für das Drehbuch sind Neil Cross und Regisseur del Toro selbst verantwortlich. Während der Filmemacher im Herbst zu den Dreharbeiten bittet, hat Costner derweil noch zahlreiche andere Großprojekte auf dem Zettel.

Der zweifache Oscar-Preisträger stand zuletzt für den Kenneth Branagh-Thriller „Jack Ryan“, das Sportdrama „Draft Day“ sowie in Luc Bessons „Three Days to Kill“ vor der Kamera. In Kürze sind noch „The Explorers Guild“, „McFarland“ und „Black and White“ geplant.

Aktuell ist er bereits in der „Superman“-Verfilmung „Man of Steel“ zu sehen. „Pans Labyrinth“-Macher Guillermo del Toro wird derweil auch bei „Crimson Peak“ auf dem Regiestuhl Platz nehmen, für den der Drehbeginn auf Januar nächsten Jahres gelegt wurde. Zudem filmt der Mexikaner eine Realversion des Disney-Klassikers „Pinocchio“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.