Samuel L. Jackson:
Wird zum bösen Geheimdienstagenten

Samuel L. Jackson

Samuel L. Jackson konnte offenbar für die bevorstehende amerikanisch-britische Star-Produktion „The Secret Service“ gewonnen werden. Wie „Variety“ berichtet, wird der „Django Unchained“-Schauspieler in dem Agentenstreifen den Bösewicht geben und zu den bereits zuvor bestätigten Hochkarätern in der Besetzung stoßen, darunter die Oscar-prämierten Alt-Stars Michael Caine und Colin Firth.

Regisseur Matthew Vaughn, der die Adaption eines Comics von Mark Millar bereits aufs Papier brachte, hatte stets betont, für die Rolle des Schurken einen richtig dicken Fisch an Land ziehen zu wollen. Bisherige Bemühungen etwa um Leonardo DiCaprio und Tom Cruise verliefen allerdings im Sande.

Sollte mit Jackson nun der passende Bösewicht an Bord sein, stellt sich Vaughn allerdings gleich das nächste Problem, denn auch der weibliche Hauptpart des Films ist noch nicht gefunden. Hierfür wünsche sich der Filmemacher Berichten zufolge Emma Watson oder „Dark Shadows“-Schönheit Bella Heathcote auf die Besetzungscouch.  Eine Entscheidung wurde allerdings noch nicht gefällt.

Kürzlich machte ein kurioses Gerücht zur Produktion die Runde, als die „Sun“ behauptete, man habe auch Musiklegende Elton John für den Film gewinnen können, wobei der Sänger in eine spektakuläre Kampfszene integriert werden sollte.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich