Jenny Elvers-Elbertzhagen:
Es ist ernst

Jenny Elvers-Elbertzhagen (Foto: HauptBruch GbR)

Jenny Elvers-Elbertzhagen meint es mit ihrem neuen Freund ernst. Nachdem die Schauspielerin kürzlich noch behauptete, dass ihre Romanze mit Steffen von der Beeck „noch frisch“ sei, versichert sie nun, dass es sich bei der Liebelei um etwas Ernstes handelt.

„Ich bin kein Mensch, der von einem zum anderen geht“, so die 40-Jährige, die seit wenigen Monaten von ihrem Ehemann Goetz Elbertzhagen getrennt ist. „Ich bin schließlich längst aus dem Teenager-Alter raus und habe ein Kind. Das bedeutet eine Verantwortung, die mir wichtig ist. Bevor ich meinem Sohn jemanden Neuen vorstelle, muss das schon sehr ernst und wichtig sein und sich richtig anfühlen.“

Von der Beeck hat sie dem zwölfjährigen Paul bereits vorgestellt. Der Junge habe mit dem Neuen an der Seite seiner Mutter auch kein Problem, wie Elvers-Elbertzhagen gegenüber der „Bild am Sonntag“ beteuert. „Paul ist ja auch schon in eine Patchwork-Situation hineingeboren worden und fühlt sich sehr wohl.“

Von der Beeck stellt unterdessen klar, kein Interesse daran zu haben, ein Mensch der Öffentlichkeit zu werden. Für seine berühmte Freundin, die ihre Alkoholsucht und den anschließenden Entzug in Interviews ausführlich kommentierte, ist das verständlich. So zieht sie sogar einen Rückzug aus den Medien in Betracht:

„Es ist sicherlich nicht einfach an der Seite einer Jenny Elvers-Elbertzhagen, wenn man das nicht gewohnt ist. Entweder wächst man da rein, wenn man es mag. Oder man mag es nicht, und der Partner zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.