Mel C:
Streit mit Posh Spice hätte ihr fast den Job gekostet

Melanie Chisholm

Mel C stand wegen eines Streits mit Victoria Beckham fast vor einem Spice Girls-Rauswurf. Die beiden Sängerinnen schafften 1996 gemeinsam mit Geri Halliwell, Mel B und Emma Bunton den großen Durchbruch, den Mel C allerdings um ein Haar nicht miterlebt hätte.

Ein böser Streit war zwischen den Damen ausgebrochen, wie sie sich im Interview mit dem „Daily Star“ erinnert. „Wir waren bei den Brit Awards und saßen mit Lenny Kravitz und Vanessa Paradis und all diesen Stars an einem Tisch. Und dann waren wir alle ein bisschen angetrunken. Am Ende war ich dann richtig besoffen und sagte zu Victoria, sie solle sich verpissen. Es war alles so überdramatisch, aber es machte sie richtig wütend.“

Ihr Angriff auf Posh Spice hatte dann schließlich auch Folgen: „Am nächsten Tag wurde ich vom Management herbeigerufen und sie drohten mir damit, mich wegen meines Verhaltens aus der Band zu schmeißen. Ich kann mich noch nicht mal mehr erinnern, warum wir überhaupt gestritten hatten, aber ich kann mich erinnern, dass ich ihr gesagt habe, sie solle sich verpissen.“

Erst vor wenigen Tagen gestand Mel C, dass sie zu Spice Girls-Zeiten unter schweren Depressionen litt. „Meinem Körper wesentliche Nährstoffe vorzuenthalten und auf Tour mit den Spice Girls sehr wenig Schlaf zu bekommen, hat mir psychisch den Rest gegeben“, so Sporty Spice.

„Die Ärzte stellten bei mir Depressionen fest, aber ich wollte es wirklich nicht wahrhaben. Es brauchte 18 Monate Therapie und Akupunktur um wieder gesund zu werden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.