Rolf Scheider:
Ekelte sich vor sich selbst

Rolf Scheider (Foto: HauptBruch GbR)

Rolf Scheider gibt zu, dass er sich in der Vergangenheit wegen seines Körpers vor sich selbst geekelt hat und deswegen mit einer Diät anfing. Im Interview mit der Zeitschrift „OK!“ berichtet der ehemalige  „Germany’s Next Topmodel“-Juror von der Zeit, in der er mit seinem Gewicht höchst unzufrieden war.

„Auf einmal wog ich 93 Kilo bei 1,80 Meter und hatte einen Bauch wie eine Schwangere im sechsten Monat“, erinnert sich Scheider und fügt hinzu: „Zeitweise habe ich mich sogar vor mir selbst geekelt. Ich hatte Kleidergröße 54. Danach gibt es nichts mehr zum Anziehen in einem normalen Geschäft.“

Aus diesem Grund fasste der gebürtige Kölner den Entschluss, sein Gewicht zu reduzieren und probierte dabei diverse Abnehmmethoden aus: „Von Metabolic Balance bis hin zu Saftkuren, Pillen, um den Hunger zu stoppen, Pillen, um das Fett in der Nacht beim Schlafen abzubauen.“ Nach Experimenten mit verschiedenen Diäten habe der 57-Jährige nun eine Abnehmmethode gefunden, mit der nicht nur die Pfunde purzeln, sondern auch seine Gesundheit gefördert wird:

„Die Montignac-Diät. Da lernt man ganz leicht, das Richtige und weniger Kohlenhydrate zu essen.“ Darüber hinaus verzichte er auf Zucker, alkoholische Getränke und greife stattdessen zu Obst und Gemüse. Die Strapazen haben sich bereits ausgezahlt: „Ich habe schon acht Kilo abgenommen“, berichtet Scheider stolz.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.