Cheryl Cole:
Nichts geht über Jogginganzüge

Cheryl Cole

Cheryl Cole gesteht, dass sie zu Hause am liebsten Jogginganzüge trägt und auf Make-up verzichtet. Die ehemalige Girls Aloud-Sängerin verrät im Interview mit dem britischen „HELLO!“-Magazin, dass sie in ihren eigenen vier Wänden im englischen Newcastle bequeme Outfits bevorzugt.

„Wenn ich in Newcastle bin, trage ich bestimmt kein Make-up. Es gibt nichts Besseres als einen bequemen Jogginganzug, nach hinten gekämmte Haare und keine Schminke.“

Die 30-Jährige gibt zudem zu, dass sie einige ihrer schlechten Angewohnheiten bis heute nicht ablegen konnte. Insbesondere Zigaretten und Alkohol sehe Cole als ihre größten Beauty-Laster an:

„Mein Rotwein-Konsum. Und ich mag es wirklich gelegentlich zu rauchen. Aber das dehydriert die Haut. Und das Fliegen. Ich fliege ja sehr häufig, ich muss also immer zusehen, dass ich das unter Kontrolle behalte.“

Indes glaubt die hübsche Britin, dass Schönheit nichts mit dem Äußeren eines Menschens zu tun hat, sondern auf den Charakter zurückzuführen ist. „Ich bin von wunderschönen Frauen umgeben. Manche von ihnen sind aus ästhetischer Sicht wunderschön, aber sie sind von innen heraus hässlich und das sieht man dann auch. Dann gibt es auf der anderen Seite unauffällige Mädchen mit Brille und die sind einfach umwerfend. Es hat alles mit dem Inneren eines Menschens zu tun. Das ist, was eine Frau schön macht.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.