Victoria Beckham:
Einsam und unglücklich in London

Victoria Beckham

Victoria Beckham vermisst das Leben in Los Angeles. Die Designerin, die mit ihrer Familie seit Anfang des Jahres wieder in London lebt, soll gegenüber einem Bekannten geäußert haben, dass sie in der britischen Hauptstadt unglücklich, einsam und allein ist.

„Die letzten Urlaube in Hollywood, haben sie an ihr großartiges Leben in L.A. erinnert und wie sehr sie ihre Freunde vermisst“, berichtet der Insider dem „Star“. Die Vierfachmutter soll zudem überzeugt sein, dass der Sonnenstaat ihr und ihrer Familie mehr Chancen bietet. Der Bekannte plaudert weiter: „Ihre Kinder lieben die amerikanische Lebensweise, sie denkt, dass sie alle als Familie viel glücklicher werden, wenn sie wieder zurückziehen.“

Schon vor einigen Monaten gab das ehemalige Spice Girls in einem „Elle“-Facebook-Chat zu: „Ich vermisse L.A.! Ich liebe Amerika und ich freue mich schon, bei der Fashion Week in New York zu sein, aber ich genieße es auch, Zeit in London zu verbringen.“

Auch Beckhams gute Freundin Eva Longoria war vom Umzug der Familie nicht begeistert und erklärte kürzlich: „Ich vermisse sie so sehr, seit sie nicht mehr in L.A. sind. Ich finde, David und Victoria sind ein wundervolles Paar, das rund um die Welt einen erstaunlichen Einfluss hat. Es ist toll, dass sie dies nutzen, um denen zu helfen, die in Not sind. Was er für UNICEF getan hat, ist wirklich unglaublich.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.