Darren Aronofsky:
Will ‚Red Sparrow‘ auf die Leinwand bringen

Darren Aronofsky

Darren Aronofsky hat offenbar sein nächstes Projekt im Visier. Der Kult-Filmemacher will laut Medienberichten den Spionage-Roman „Red Sparrow“ aus der Feder von Jason Matthews auf die Leinwand bringen. Die Vorlage dazu ist erst seit Juni auf dem Markt.

Der „Requiem for a Dream“-Schöpfer scheint derweil auch der Wunsch-Regisseur der Fox-Produzenten Peter Chernin von PC Film und Garrett Basch von Film Rites zu sein. Wie „Deadline“ berichtet, hat sich Aronofsky nämlich unlängst mit den Machern zusammengetan.

In „Red Sparrow“ dreht sich alles um die russische Geheimagentin Dominika Egorova, die den jungen amerikanischen CIA-Agenten Nathaniel Nash beschatten soll.

Momentan ist der mögliche Regisseur Aronofsky indes noch ganz in sein Bibelepos „Noah“ vertieft, das er nächstes Jahr – deutscher Kinostart ist am 3. April – mit Russell Crowe in der Titelrolle in die Kinos bringt. Dann sind in weiteren Rollen auch Emma Watson, Jennifer Connelly und Anthony Hopkins in dem Mammut-Projekt zu sehen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.