Jennifer Lopez:
Braucht Streicheleinheiten fürs Selbstbewusstsein

Jennifer Lopez

Jennifer Lopez fühlte sich nach der Geburt ihrer Kinder beim Singen überhaupt nicht wohl und verrät, dass ihr Ex Marc Anthony ihrem Selbstbewusstsein auf die Sprünge geholfen hat.

„Es war nachdem ich Kinder hatte, um ehrlich zu sein … Die größte Unsicherheit hatte ich beim Singen. Obwohl ich bereits 70 Millionen Platten verkauft hatte, hatte ich das Gefühl, ich bin nicht gut darin. Und während ich mit Marc verheiratet war, hat er mir geholfen darüber hinweg zu kommen. Er hat mir gesagt: ‚Du bist die einzige, die dich selbst zurückhält, dein volles Potenzial als Sängerin auszuschöpfen. Du musst es einfach geschehen lassen.‘ Ich war immer so unsicher und hab es einfach weiterlaufen lassen. Dann bin ich gewachsen, Schritt für Schritt, und habe realisiert, dass das nicht nur ein Zufall ist. Ich bin kein Reinfall – ich habe mir den Arsch aufgerissen und ich weiß, was ich mache“, erklärt sie der „Cosmopolitan“ mit neu gewonnenem Selbstbewusstsein.

Unterdessen wurde Lopez am 3. September als Jurorin für die 13. Staffel der US-Castingshow „American Idol“ bestätigt. Gemeinsam mit Keith Urban und Harry Connick Jr. wird sie dann im nächsten Jahr wieder Amerikas nächsten Superstar suchen, nachdem sie bereits 2011 und 2012 in der Jury saß. Für den Job soll die 44-Jährige Berichten zufolge 17,5 Millionen Dollar kassieren.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.