Courtney Love:
Von Katy Perry gelangweilt

Courtney Love

Courtney Love findet Katy Perry „verdammt langweilig“. Die ehemalige Hole-Sängerin und Witwe von Nirvana-Legende Kurt Cobain ist von der Chartstürmerin gar nicht begeistert und bevorzugt da lieber ihre Kollegin Miley Cyrus, deren kontroversen Auftritt bei den MTV Video Music Awards sie auch verteidigt.

Die 49-jährige Rockerin trat vor kleinem Publikum im „Dream Downtown“-Hotel in New York auf und ließ die Menge wissen: „Ganz ehrlich, ich mochte Miley. Und ehrlich gesagt finde ich Katy Perry verdammt langweilig. Sie ist ein nettes Mädchen, sie langweilt mich nur einfach. Dieses Mädchen vom Lande, Miley Cyrus, ist auf eine komische und sexy Weise ein kleiner Punk.“

Love wiederholte ihre Bemerkungen über Perry mehrmals und lobte die Art und Weise, in der Cyrus sich ihre Sexualität zu Eigen mache. „Katy langweilt mich“, stellte sie dann schließlich auch in der Zeitung „New York Post“ klar. „Miley ist zumindest eine kleine Punkrockerin. Sie zeigt ihre Sexualität … irgendwie düster und kaputt.“

Die 20-jährige Cyrus musste nach ihrem gemeinsamen Auftritt mit Robin Thicke heftige Kritik über sich ergehen lassen. Während der Performance hatte sie provokant mit einem Schaumstofffinger gespielt und sich an Thickes Körper gerieben. Über den Sänger, dessen Vater der kanadische Schauspieler Alan Thicke ist, ließ sich Love schließlich auch noch aus.

„Kann mir mal jemand sagen, wer Alan Thickes Sohn ist?“, witzelte die blonde Musikerin. „Jetzt mal im Ernst! War der nicht in der Sitcom ‚Charles in Charge‘? Das ist doch so, als wenn Jared Leto mich davon überzeugen wollte, dass er ein Rockstar ist.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.