Harrison Ford:
Kommt das ‚Blade Runner‘-Comeback?

Harrison Ford (Foto: HauptBruch GbR)

Harrison Ford wird möglicherweise in einer Fortsetzung von „Blade Runner“ zu sehen sein. Der 71-jährige Schauspieler hat die Gerüchte, er würde bald erneut als Kopfgeldjäger Rick Deckard in Ridley Scotts langerwarteter Fortsetzung des Science-Fiction-Thrillers von 1982 zu sehen sein, bisher nicht dementiert.

„Ja, wir haben darüber geredet“, erzählt Ford „IGN“. „Ich bewundere Ridley als Menschen und als Regisseur und wäre glücklich, zusammen mit ihm die Geschichte weiter erzählen zu können.“ Falls Ford zusagt, würde er möglicherweise eine kleinere Rolle übernehmen, nachdem der 75-jährige Scott bereits klarstellte, dass der Hollywoodveteran zu alt sei und ausschloss, dass dieser den Part erneut übernehmen könnte.

„Es ist kein Gerücht – die Fortsetzung wird gedreht werden“, enthüllte Scott im letzten Jahr. „Mit Harrison Ford? Das weiß ich noch nicht. Ob er zu alt ist? Naja, er war immerhin ein Nexus-6, also wissen wir nicht, wie lange er leben kann. Und das ist alles, was ich dazu sagen möchte.“

Diese Neuigkeiten klingen anders als die Planungen zu Beginn des Projekts im August 2011, als Andrew Kosove von ‚Alcon Entertainment‘  Fords Chancen auf eine Rückkehr als sehr unwahrscheinlich ansah.

Ford und Scotts Beziehung am Set des ersten Films war äußerst angespannt und der „Star Wars“-Schauspieler beschrieb seine Rolle als futuristischer Polizist als „einen verdammten Alptraum“.

Ford ist jedoch offensichtlich der Meinung, dass Zeit alle Wunden heilt und scheint willens, erneut mit Scott zusammen zu arbeiten. „Ich erinnere mich an die Komplikationen, aber ich bin nicht da, um nostalgisch zu werden, sondern um meine Arbeit zu machen“, fügt er im Interview mit „IGN“ hinzu. „Ich verstehe sehr gut, dass jeder, der einen Film produziert, Ambitionen hat. Nicht alle Ambitionen richten sich dabei jedoch auf dieselbe Sache.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.