Harrison Ford:
Träumt von weiterem Indiana Jones-Film

Harrison Ford

Harrison Ford würde gerne noch einmal als Indiana Jones vor der Kamera stehen. Der 71-Jährige ist mehr als bereit,  seine berühmte Rolle als abenteuerlicher Archäologe noch einmal zu spielen.

Der Star verkörperte die Rolle in dem Actionstreifen seit 1981 und glaubt nicht, dass sein Alter ein Problem wäre. In einem Interview in der britischen „Graham Norton Show“, das am 11. Oktober ausgestrahlt wird, erklärt Ford: „Ich glaube nicht, dass ein älterer Indiana Jones ein Problem darstellt. Ich bin so alt, dass Sean Connery für diese Rollen nicht mehr gebraucht wird. Ich könnte sogar meinen eigenen Vater spielen!“

Obwohl der Star sich freuen würde, einen fünften Teil des Actionfilms zu drehen, gibt er doch zu, dass er an großen Actionszenen kein Interesse mehr hat. „Früher mochte ich das gerne, es machte total Spaß. Jetzt denke ich darüber ein bisschen anders und es wird meistens auch gar nicht mehr von mir erwartet.“

Ford spielte den Peitsche schwingenden Helden zum ersten Mal 1981 in „Jäger des verlorenen Schatzes“, dem ersten Teil des Kinophänomens. Nur kurz darauf, 1984 und 1989, folgten die Teile zwei und drei.

Nach einer 19-jährigen Pause nahm Ford seine Rolle 2008 in „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ wieder auf.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.