‚Shades of Grey‘:
Folgt Aaron Taylor-Johnson auf Charlie Hunnam?

Aaron Johnson

Aaron Taylor-Johnson ist für die Hauptrolle in „Shades of Grey“ im Gespräch. Der 23-jährige Schauspieler, dessen Frau Sam Taylor-Wood bei der anstehenden Verfilmung Regie führen wird, soll die Rolle des sadomasochistischen Milliardärs Christian Grey übernehmen, nachdem Charlie Hunnam sich letzte Woche aus dem Projekt zurückzog.

Es gibt jedoch Bedenken, dass die Beziehung zwischen Hauptdarsteller und Regisseurin ein Hindernis darstellen könnte. „Aaron wurde schon von Anfang an in Betracht gezogen, man hatte aber Bedenken, dass Sam Schwierigkeiten haben würde, mit ihrem Ehemann zu arbeiten und dass Aaron sich dabei unwohl fühlen könnte“, erzählt ein Insider der Zeitung „The Sun“.

„Das ist Sams bisher größtes Projekt und es ist beunruhigend, dass es noch keinen Hauptdarsteller gibt. Es ergibt Sinn, mit ihrem Ehemann zusammenzuarbeiten, auch wenn es manchmal komisch sein könnte.“

Er fügt hinzu: „Aaron ist in der Vorbereitung für den Film ‚The Avengers: Age of Ultron‘, aber man könnte ‚Shades of Grey‘ einfach später drehen. Sein Körper ist auch kräftiger geworden. Das ganze Projekt muss nach hinten verschoben werden.“

Mehrere Hollywoodstars haben die Hauptrolle im Film, der auf E.L. James‘  Erotik-Bestseller basiert, bereits abgelehnt, darunter Ryan Gosling, Robert Pattinson und Shailene Woodley. Auch Chris Hemsworth war für den Part im Gespräch.

Hunnam zog sich offiziell aus dem Projekt zurück, da er wegen der Dreharbeiten zu seiner TV-Serie ‚“Sons of Anarchy“ zu wenig Zeit habe. Berichten zufolge kündigte er jedoch, da er überwältigt von der Aufmerksamkeit war, die im nach Bekanntgabe der Hauptdarsteller Anfang September zuteil wurde.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.