Kate Hudson:
Unterstützung für Lea Michele

Kate Hudson

Kate Hudson stand Lea Michele nach Cory Monteiths Tod bei. Der „Glee“-Darsteller starb im Juli an einer Überdosis Heroin und Alkohol und hinterließ seine Freundin und Co-Darstellerin, die sich daraufhin voll und ganz auf ihre Kollegin verlassen konnte.

„Ich rief sie an und sagte, dass ich nicht wüsste, wo ich hingehen soll, weil mein Haus von Reportern umzingelt war“, erinnert sich Michele im Magazin „Elle“.

„Sie meinte nur: ‚Oh, du wohnst in meinem Haus!‘ Als wäre das überhaupt keine Frage. Sie ließ meine Familie und jeden meiner Freunde dort wohnen. Sie stellte sicher, dass meine Lieblingssäfte im Kühlschrank waren. Ich werde niemals wirklich in der Lage sein, ihr für das, was sie für mich getan hat, zu danken.“

Die 27-Jährige freundete sich mit Hudson an, als diese im letzten Jahr für einige Episoden von „Glee“ mit ihr vor der Kamera stand.

Noch hat Michele Probleme, den Tod ihres Freundes zu verkraften, allerdings hofft sie, mit ihrer Offenheit zu dem Thema anderen helfen zu können. „Es ist sehr hart und man muss sehr stark sein, um diese Sache zu überleben, aber ich glaube, dass jemand anderes vielleicht Stärke oder Trost daraus zieht, wenn ich zeige, dass man das Beste für sich tun muss oder sich nicht verlieren muss.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.