Georgia May Jagger:
Make-Up verändert sie

Georgia May Jagger

Georgia May Jagger behauptet, dass Make-Up ihre Laune verändern kann. Das britische Model, das für die Kampagne von „Rimmel London“ bekannt ist, behauptet, dass es sich sofort anders fühlt, wenn es für Fotoshootings arbeitet.

Dem „Telegraph“ erzählt sie: „Ich glaube, es hat die Fähigkeit dich zu verwandeln, und es bringt dich dazu, dich komplett anders zu fühlen. Wenn ich heute zu Fotoshootings gehe, finde ich es großartig zu sehen, wie sehr Make-Up verändern kann, wie ich aussehe und mich fühle.“

Die 21-jährige Schönheit verrät, dass ihre Mutter Jerry Hall ihr beigebracht hat, wie Lippenstift aufgetragen wird und dass sie bereits im jungen Alter viel Zeit mit Schmink-Experimenten verbracht hat.

Die schöne Blondine, deren Vater der Sänger Mick Jagger ist, erklärt: „Meine früheste Beauty-Erinnerung ist, dass ich meine Mutter dabei beobachtete, wie sie sich schminkte. Wie jedes andere Kind in diesem Alter, habe ich mit all ihren Lippenstiften gespielt. Sie hatte diesen riesigen Koffer mit verschiedenen Lippenstiften. Ich beobachtete sie wie sie sich schminkte und experimentierte dann mit allen Rottönen.“

Jagger verrät außerdem, dass sie sich am liebsten Ratgeber kauft, wie sie ihre Haut schön und frisch hält, gesteht allerdings gleichzeitig, dass sie nie widerstehen kann, sich Schminke zu kaufen.

„Ich habe kürzlich einen Hautreiniger von Tracie Martyn und einen Lippenstift namens ‚Let’s Get Naked‘ entdeckt. Ich liebe sie. Ich verwende Make-Up dennoch immer über einer Hautpflege – das ist einfach noch viel toller.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.