Taylor Swift:
Lädt Fans in den Club Red ein

Taylor Swift Grammy

Taylor Swift hilft Fans, die gemobbt werden. Die Sängerin, die derzeit auf großer Tournee ist, nimmt sich nach jedem ihrer Konzerte noch etwas Zeit für ihre Fans, um mit diesen über deren Probleme zu reden.

Besonders wichtig ist ihr dabei das Thema Mobbing, nachdem sie zu Schulzeiten selbst Opfer von Hänseleien war. „Nach der Show suchen wir zufällig Fans aus und die werden dann backstage in dieses tolle Zelt namens Club Red gebracht. Dort höre ich mir dann von 35 bis 40 Fans an, was in ihren Leben los ist – ob sie in der Schule gehänselt werden oder ob jemand eine Party gegeben hat und alle Mädchen eingeladen hat, außer sie selbst. Das ist mir passiert und als Künstlerin sollte man versuchen, den Leuten zu helfen.“

Unterdessen verriet die 23-Jährige erst vor wenigen Tagen, dass sie bereits am Nachfolger ihres Erfolgsalbums „Red“ arbeitet, bei dem sie sich von einer ganz neuen Seite zeigen will.

„Es ist so cool. Ich bin so dankbar für den Erfolg von ‚Re‘. Aber ich weiß, dass ich, wenn ich weiterhin Erfolg haben möchte, nicht ‚Red 2.0‘ machen kann. Ich muss etwas komplett neues machen; etwas, bei dem man, wenn man es hört denkt, oh, das ist nicht aus ‚Red‘, das ist von der neuen Platte. Das ist, was ich tue.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Comments

  1. wie cool! hoffentlich macht sie das auch auf ihren konzerten in deutschland *__*

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.