Fergie:
Der Name ihres Sohnes erschien ihr im Traum

Fergie trainiert After-Baby-Body

Fergie kam die Idee für den Namen ihres Sohnes im Traum. Die Sängerin und ihr Ehemann Josh Duhamel bekamen vor drei Monaten ihren ersten gemeinsamen Sohn Axl.

Der Popstar gesteht nun, dass der außergewöhnliche Name ihr einfiel, als sie im Traum abrockte. In der „Ellen DeGeneres“-Show erzählt sie: „Ich hatte diesen Traum, in dem ich im Publikum eines Festivals stand. Es war draußen, alles war schmutzig und niemand wusste, wer ich war. Auf der Bühne stand Jim Morrison und dann kamen Bob Marley und Axl Rose. Ich war in diesem Traum im Himmel und tanzte und war total in die Musik vertieft.“

Fergie, deren richtiger Name Stacy Ferguson ist, behauptet weiter, dass ihr Baby den Traum im Mutterleib genossen zu haben schien.“Das war das erste Mal, dass mein Sohn mich in meinem Bauch getreten hat. Es war, als hätte er die Musik mit mir gefühlt. Es war wirklich wunderschön und ich wachte auf und sagte zu Josh ‚Schatz, Schatz, Schatz, er hat mich getreten. Er hat mich endlich getreten‘.“

Fergie und Duhamel gaben ihrem Sohn als zweiten Namen Jack, um dem verstorbenen Onkel der 38-Jährigen zu gedenken.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.