Madonna:
Besucht Haiti

Madonna mit Sohn Rocco

Madonna hilft auf Haiti. Die Sängerin reiste gemeinsam mit ihrem 13-jährigen Sohn Rocco, der der Ehe mit Guy Ritchie entstammt, nach Haiti, um sich dort einem Hilfs-Projekt ihres Ex-Mannes Sean Penn zu widmen.

Das karibische Land wurde vor drei Jahren von einem verheerenden Erdbeben verwüstet. Jetzt möchte die „Vogue“-Sängerin sich ein Bild von der bereits geleisteten Arbeit der „Haitian Relief Organisation“, die von ihr unterstützt wird, machen. Penn berichtet, dass Madonna vor ein paar Tagen eingetroffen sei, nachdem er sie mehrmals eingeladen hatte. Der Schauspieler und Sonderbotschafter hofft, dass Madonnas Besuch Aufmerksamkeit für das vom Unglück heimgesuchte Land erregen wird.

„Sie ist hier und sie zeigt Engagement. Das ist ein besonderer Moment für mich. Sie hat einen einzigartigen Einfluss. Und wo immer sie sich einsetzt, hat sie eine besondere Wirkung“, erklärte der ehemalige Partner der Queen of Pop, von dem sie sich 1989 scheiden ließ.

Noch ist unklar, wie lange der Popstar bleiben wird. Madonna scheint jedoch sehr beschäftigt auf Haiti und lässt ihre Fans regelmäßig an ihrem Aufenthalt teilhaben. Auf einem der von ihr auf Instagram veröffentlichten Fotos ist sie gemeinsam mit ihrem Sohn vor einem neuen Krankenhaus, das von Dr. Paul Farmer unterstützt wurde, zu sehen. Die Bildunterschrift lautet: „Das unglaubliche Krankenhaus, das Paul Farmer in Mirebalais gebaut hat! Revolution der Liebe auf Haiti.“

Ein anderes Foto zeigt die matschverkrusteten Schuhe des Superstars, während auf einem dritten Rocco im Kreise einheimischer Kinder zu sehen ist. Es trägt den Titel: „Rocco hängt mit seinen Kumpels in Cite Soleil ab!“

Madonna, die außerdem noch die 17-jährige Lourdes aus der Beziehung mit Carlos Leon großzieht und die zwei Kinder David und Mercy (beide acht) adoptierte, heiratete Penn 1985, ließ sich jedoch nach vier turbulenten Ehejahren wieder scheiden.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.